Statusmitteilung

Jaaa… es gibt diesen Blog noch!

Und jaaa… ich weiß, dass es ziemlich doof von mir war, hier solange nichts zu schreiben. Das hatten meine treuen Leser wirklich nicht verdient. Dafür möchte ich mich in aller Form bei euch entschuldigen! „Hat sie wenigstens eine vernünftige Ausrede?“, fragt ihr euch zurecht. Aber nein, eigentlich habe ich die nicht. Denn die Zeit für einen kurzen Beitrag wäre ohne Frage hin und wieder mal gewesen. Da will ich mich gar nicht rausreden. Aber keine Ahnung… irgendwie war ich ab einem gewissen Zeitpunkt wohl über den Punkt hinaus, zu dem ich einen kurzen Post angemessen gefunden hätte. Und dann hatte ich das Gefühl, ich müsse mich in einem ausführlichen Beitrag detailliert erklären. Und darauf hatte ich dann ehrlich gesagt irgendwie keine Lust. Was Quatsch ist. Denn mein Blog, meine Regeln. Aber naja, manchmal mach ich mir selber zu viel Druck. Völlig unnötig. Weiß ich ja.

Weiterlesen

Advertisements
Statusmitteilung

Tinder-Date Nr. 50, Teil 4: „Ob du getindert bist, hab ich gefragt“

Nur zwei Tage nach unserem dritten Date und unserer phantastischen ersten Nacht treffe ich Nr. 50 schon wieder. Danach wird er nämlich für einige Tage nicht in der Stadt sein und wir wollen uns zuvor nochmal sehen. Es ist Samstag Abend und ich bin davor echt ziemlich nervös. Es kribbelt, wenn ich an ihn und an unsere Nacht denke. Können wir das wohl fortsetzen? Hat es ihm auch so gefallen wie mir? Ich lauf auf den Treffpunkt zu und sehe ihn da schon stehen. Er sieht wieder unverschämt gut aus. Und er lacht mir umwerfend schön entgegen. Ich bin unsicher, wie ich ihn begrüßen soll. Umarmung oder Kuss? Am Schluss umarmen wir uns bloß und laufen los in Richtung Stadt.

Weiterlesen

Galerie

„Tinder und sowas“ meldet sich zurück: Schluss mit der Tinder-Pause!

Da bin ich wieder. Eigentlich wollte ich mich ja schon aus dem Urlaub mal mit einem kurzen Post bei euch melden. Aber irgendwie war ich dann doch zu faul. Denn der Urlaub war ziemlich anstrengend. Ziemlich toll, aber eben auch ziemlich anstrengend. Viel Bewegung, viel Wandern, viel Zugfahren und viele neue Eindrücke. Daher keine Urlaubsgrüße für euch, dafür aber jetzt nicht minder herzliche Heimkehrergrüße. Das Bloggen und ihr habt mir schon so ein bisschen gefehlt.

Weiterlesen

Statusmitteilung

„Tinder und sowas“ macht Urlaub

Die Überschrift sagt eigentlich schon alles. Ich mache Urlaub und hatte das dringende Bedürfnis, euch das mitzuteilen. Nicht dass ihr noch denkt, die blöde Kuh von „Tinder und sowas“ reagiert jetzt gar nicht mehr. Und das obwohl hier zuletzt alle so mitgefiebert haben. Oder dass ihr denkt, das naive Ding von „Tinder und sowas“ hätte sich in den See gestürzt, an dem sie mit Nr. 43 zuletzt noch saß. Aber weder noch: Ich fahre einfach nur in Urlaub. Ist auch kein spontaner Herzschmerz-Bewältigungs-Urlaub, sondern der langfristig geplante Jahresurlaub. Drei Wochen mit dem Zug durch Skandinavien. Das wird super! Und die Auszeit kommt nun doch genau rechtzeitig. Eigentlich hatte ich befürchtet, dass der Urlaub zeitlich reichlich unpassend liegt. Also wenn es mit Nr. 43 ernster geworden wäre. Nun fügt sich aber doch alles. Und Skandinavien ist ein prima Reiseziel. Da ist der Alkohol so teuer, dass ich alter Geizhals wohl nicht allzu sehr in Versuchung geführt werde, mich regelmäßig zu betrinken. Außerdem ist mein Köpfchen jetzt eher mit Reiseplanung und Vorfreude beschäftigt als mit Nr. 43. Auf jeden Fall werdet ihr wohl eine Weile nichts oder nicht viel von mir hören. Eventuell werde ich mich aber zwischendurch mal mit einem Urlaubs-Schnappschuss melden, damit ihr wenigstens alle schön neidisch werdet. 😀

Bloß noch einige wenige letzte Sätze zu Nr. 43: Ja, das hat wirklich weh getan. Diesmal ganz besonders, da ich ihn wirklich mochte. Und weil es wieder nichts geworden ist. Aber ich kann es nicht ändern. Und ich habe mich fast damit abgefunden. Den Plan mit den Katzen habe ich auch schon wieder verworfen. Ich hab aber überlegt, mir ein zweites Kuscheltier-Eichhörnchen anzuschaffen. Damit wenigstens einer in meiner Wohnung einen treuen Gefährten bekommt. Aber ansonsten geht’s weiter bei mir. Natürlich. Immer. Und die gute Nachricht: Nach dem Urlaub wird weiter getindert. Und darüber gebloggt. Das ist doch auch was! In jedem Fall ist an dieser Stelle ein Dankeschön fällig. An euch alle, die ihr das lest. Die ihr meine Geschichten verfolgt. Die ihr kommentiert. Die ihr mitfühlt. Und die ihr versteht. Ihr gebt mir wahnsinnig viel inzwischen!

Aaaaach… sentimentaler Quatsch! Ich hau ab. 😀