Update zu Nr. 58, Teil 1: Übers Schreiben und übers Zweifeln

Huhuuu… da bin ich wieder. Ja, ich weiß ja… war nicht so cool, dass ich hier so lange nichts geschrieben habe. Aber was soll ich sagen… das war zuletzt irgendwie schwierig mit dem Schreiben. Sooo viel Stress auf Arbeit. Zuletzt waren gefühlt zehn Projekte gleichzeitig in der heißen Phase. Außerdem hat eine Kollegin ganz plötzlich eine Krebs-Diagnose bekommen und ist von heute auf morgen ausgefallen. Auf jeden Fall habe ich wahnsinnig viel gearbeitet. Mache ich immer noch. Und ich habe wirklich versucht, mich auch nach einem sehr anstrengenden Tag abends noch zum Fertigstellen von Beiträgen zu zwingen. Aber naja… irgendwie soll mir das hier ja Spaß machen. Und ich wollte den Blog nicht zum Stress und zur Pflicht verkommen lassen. Ich hoffe, ihr seht mir das nach.

Weiterlesen

Werbeanzeigen
Bild

Tinder-Date Nr. 58, Teil 13: Ein Tag im Leben eines Eichhörnchens

Ich bin echt ziemlich hintendran mit dem Schreiben. Deswegen ist in dieser Geschichte auch noch Fasching/Karneval. Jetzt sitze ich grade im ICE Richtung Berlin und habe endlich mal wieder Zeit, in Ruhe zu Schreiben. Schön, das fehlt mir. Aber zurück zu Fasching/Karneval: Da gehe ich sonntags traditionell mit Freunden auf einen Umzug. Ich frage Nr. 58, ob er mitkommen möchte. Er möchte. Also wird er zum ersten Mal ein paar meiner Freunde kennen lernen. Irgendwie habe ich davor diesbezüglich eher ein ungutes Gefühl. Ich glaube, diese Freunde sind nicht unbedingt auf der Wellenlänge von Nr. 58. Das sind eben Menschen aus einem anderen Teil meines Lebens. Aus meinem Dorf. Die kenne ich schon immer.

Weiterlesen

Tinder-Date Nr. 58, Teil 12: Ein paar Fortschritte und ein paar offene Fragen

Nachdem ich mich mit Nr. 58 also wenigstens schriftlich mal über meine Gefühle ausgetauscht habe, planen wir das nächste Wochenende. Für Samstag habe ich schon einen Besuch bei meinem Bruder ausgemacht. Und das passt mir eigentlich ziemlich gut in den Kram, denn etwa auf halber Strecke zwischen meiner Stadt und der meines Bruders wohnt Nr. 58. Ich könnte also perfekt am Freitag zu 58 fahren und von dort am Samstag weiter. Oder alternativ könnte ich Samstag auf dem Rückweg zu ihm kommen und bis Sonntag bleiben. Das schlage ich ihm beides zur Auswahl vor. Ich habe schon die Zugverbindungen rausgesucht und es würde alles perfekt passen. Und dann schreibt Nr. 58: „Hmmm… Auf SeineStadt am Wochenende hab ich nicht so Lust. Wir könnten uns auch am Samstag dann in DeinerStadt treffen…“

Weiterlesen

Statusmitteilung

Tinder-Date Nr. 58, Teil 10: Eishockey und Eichhörnchen

Das Eishockey-Date mit Nr. 58: Ich bin total spät dran, auf Arbeit hat es länger gedauert. Ich kalkuliere gedanklich ein, dass 58 bestimmt etwas zu spät zu mir kommen wird. Ausgerechnet dann ist er natürlich sogar zehn Minuten zu früh dran. Ich öffne ihm nur mit roter Spitzenunterwäsche bekleidet die Tür. Ihm gehen die Augen über. Ich sag grinsend, dass das keine Anmache ist, sondern lediglich schlechtes Zeitmanagement. Schade, lacht er. Die schlechte Nachricht, dass ich meine Tage habe, überbringe ich ihm lieber später erst, beschließe ich.

Weiterlesen

Kurzmitteilung

Tinder-Date Nr. 58, Teil 9: One in a Million?

Nächstes Wochenende mit Nr. 58, diesmal hab ich allerdings nicht ganz so viel Zeit für ihn. Wir sehen uns daher erst Samstag Abend. Details machen wir erstmal keine aus. Er schreibt mir um 15:30 Uhr „Guten Morgen“. Ich kann mir also denken, dass er die Nacht zuvor feiern war. Ich lache ein wenig in mich rein und gehe davon aus, dass er bestimmt noch ziemlich fertig sein wird. Ich frage ihn, ob er dann wohl schon gegessen haben wird. Nein, schreibt er. Ich: „Alles klar, dann teile ich mir meinen Hunger entsprechend ein.“ Er: „Du bist süß!“ Später beim Date sagt er mir sogar nochmal ausdrücklich, wie toll er das findet. Dass ich daran denke und mich sorge. Ich finde das ja einfach nur selbstverständlich. Aber es ist trotzdem schön, dass es ihm positiv auffällt.

Weiterlesen

Bild

Cocktaildate mit Lea: Fashion-Blog meets Dating-Blog. Und einen Barkeeper.

Juhuu: Gleich zum Start des neuen Jahres gab’s für mich mal wieder ein Blog-Treffen. Und zwar mit Lea (oder so). Sie ist kurz nach Weihnachten über irgendeine Google-Suche zufällig auf meinem Blog gelandet und hängengeblieben. Sie hat unglaublicherweise alle Blogbeiträge auf einmal gelesen, bis 5 Uhr früh! Am nächsten Tag schreibt sie mir eine äußerst liebreizende E-Mail, über die ich mich sehr freue. Und sie vermutet, meine Stadt erkannt zu haben. Die ist nicht weit von ihr entfernt, glaubt sie. Sie liegt richtig. Also wollen wir uns treffen!

Weiterlesen

Tinder-Date Nr. 58, Teil 8b: Wenn zwei nicht gut über Gefühle sprechen können

Weiter mit dem Jahresauftakt-Date mit Nr. 58: Auf dem Rückweg von unserem Spaziergang laufen wir schnell noch an einer Tankstelle vorbei. „Bloß für den Fall, dass du nochmal Lust hast, mit mir zu schlafen.“, grinst er. An der Kasse sitzt eine ältere Dame. Die freut sich offensichtlich, dass wir gleich Sex haben werden. Ihrem Strahlen nach zu urteilen zumindest. Dass sie uns nicht noch gutes Gelingen wünscht, wundert mich fast… haha.

Weiterlesen