Bild

Tinder-Date Nr. 58, Teil 13: Ein Tag im Leben eines Eichhörnchens

Ich bin echt ziemlich hintendran mit dem Schreiben. Deswegen ist in dieser Geschichte auch noch Fasching/Karneval. Jetzt sitze ich grade im ICE Richtung Berlin und habe endlich mal wieder Zeit, in Ruhe zu Schreiben. Schön, das fehlt mir. Aber zurück zu Fasching/Karneval: Da gehe ich sonntags traditionell mit Freunden auf einen Umzug. Ich frage Nr. 58, ob er mitkommen möchte. Er möchte. Also wird er zum ersten Mal ein paar meiner Freunde kennen lernen. Irgendwie habe ich davor diesbezüglich eher ein ungutes Gefühl. Ich glaube, diese Freunde sind nicht unbedingt auf der Wellenlänge von Nr. 58. Das sind eben Menschen aus einem anderen Teil meines Lebens. Aus meinem Dorf. Die kenne ich schon immer.

Weiterlesen

Advertisements
Statusmitteilung

Tinder-Date Nr. 58, Teil 10: Eishockey und Eichhörnchen

Das Eishockey-Date mit Nr. 58: Ich bin total spät dran, auf Arbeit hat es länger gedauert. Ich kalkuliere gedanklich ein, dass 58 bestimmt etwas zu spät zu mir kommen wird. Ausgerechnet dann ist er natürlich sogar zehn Minuten zu früh dran. Ich öffne ihm nur mit roter Spitzenunterwäsche bekleidet die Tür. Ihm gehen die Augen über. Ich sag grinsend, dass das keine Anmache ist, sondern lediglich schlechtes Zeitmanagement. Schade, lacht er. Die schlechte Nachricht, dass ich meine Tage habe, überbringe ich ihm lieber später erst, beschließe ich.

Weiterlesen

Kurzmitteilung

Tinder-Date Nr. 58, Teil 9: One in a Million?

Nächstes Wochenende mit Nr. 58, diesmal hab ich allerdings nicht ganz so viel Zeit für ihn. Wir sehen uns daher erst Samstag Abend. Details machen wir erstmal keine aus. Er schreibt mir um 15:30 Uhr „Guten Morgen“. Ich kann mir also denken, dass er die Nacht zuvor feiern war. Ich lache ein wenig in mich rein und gehe davon aus, dass er bestimmt noch ziemlich fertig sein wird. Ich frage ihn, ob er dann wohl schon gegessen haben wird. Nein, schreibt er. Ich: „Alles klar, dann teile ich mir meinen Hunger entsprechend ein.“ Er: „Du bist süß!“ Später beim Date sagt er mir sogar nochmal ausdrücklich, wie toll er das findet. Dass ich daran denke und mich sorge. Ich finde das ja einfach nur selbstverständlich. Aber es ist trotzdem schön, dass es ihm positiv auffällt.

Weiterlesen

Statusmitteilung

Tinder-Date Nr. 58, Teil 8a: Kein Blick in die Sterne oder auf meine Vagina

Nächstes Wochenende, nächstes Date mit Nr. 58. Am ersten Wochenende des neuen Jahres ist das. Nachdem wir zuletzt fast 60 Stunden miteinander verbracht hatten, freue ich mich schon auf das Wiedersehen. Und nach dem wenig überraschenden Überraschungsdate hat er diesmal einen wirklich coolen Vorschlag: Ein Date in der Sternwarte. An der sind wir nämlich neulich mal vorbeigelaufen und ich bemerkte, dass die schon lange auf meiner To Do-Liste steht. Also greift er das jetzt wieder auf und ich freue mich sehr. Vielleicht hat er gemerkt, dass ich über das letzte „Überraschungsdate“ doch eher negativ überrascht war. Wir laufen also zur Sternwarte. Zu einer Himmelsbeobachtung. Leider haben wir beide nicht mitgedacht: Es hat den ganzen Tag über geregnet, somit ist es viel zu wolkig und die Himmelsführung findet nicht statt. Schade! Ist trotzdem eine schöne Idee und für euch ja vielleicht eine Anregung für ein cooles Date. Ich könnte mir zumindest vorstellen, dass das eine gute Date-Atmosphäre wäre.

Weiterlesen

Kurzmitteilung

Tinder-Date Nr. 58, Teil 6: Ein wenig überraschendes Überraschungsdate

„Ich bin morgen um sieben bei dir. Mehr wird nicht verraten.“ So geheimnisvoll hatte Nr. 58 unser nächstes Date nach Weihnachten angekündigt. Als er da ist, fragt er, ob ich Hunger habe. Ja, habe ich. Super, dann lass uns essen gehen. Ich bin kurz verwirrt. Das war jetzt die geheimnisvoll angekündigte Überraschung? Ich muss lachen. Genaugenommen war essen zu gehen ursprünglich ja sogar mein eigener Vorschlag. Irgendwie finde ich das etwas seltsam. Also versteht mich nicht falsch: Ich erwarte nicht, dass man mich mit wahnsinnig kreativen Dates überrascht. Aber wenn man vorgibt, es tun zu wollen, und es dann doch lässt, ist das irgendwie ein klein wenig komisch.

Weiterlesen