Update zu Nr. 58, Teil 3: Über die Lust aufs Daten und die Lust aufs Ende des Datens

Zurück im ICE und weiter geht’s mit meinem Update zu Nr. 58. Dafür dass ich zuletzt so wenig geschafft habe hier im Blog, gebe ich jetzt ganz schön Gas…haaa! Nicht wundern, dass es hier gefühlt ziemlich abrupt weitergeht, das sind alte Textpassagen…

Weiterlesen

Advertisements
Statusmitteilung

Update zu Nr. 58, Teil 2: Bin ich süchtig nach Tinder?

Und schon geht’s weiter… ich hab’s euch ja versprochen! Im gleichen Stil wie gestern begonnen, kommen hier noch einige weitere Episoden meiner letzten Wochen in kurzen Ausschnitten und Gedanken:

Weiterlesen

Bild

Tinder-Date Nr. 58, Teil 13: Ein Tag im Leben eines Eichhörnchens

Ich bin echt ziemlich hintendran mit dem Schreiben. Deswegen ist in dieser Geschichte auch noch Fasching/Karneval. Jetzt sitze ich grade im ICE Richtung Berlin und habe endlich mal wieder Zeit, in Ruhe zu Schreiben. Schön, das fehlt mir. Aber zurück zu Fasching/Karneval: Da gehe ich sonntags traditionell mit Freunden auf einen Umzug. Ich frage Nr. 58, ob er mitkommen möchte. Er möchte. Also wird er zum ersten Mal ein paar meiner Freunde kennen lernen. Irgendwie habe ich davor diesbezüglich eher ein ungutes Gefühl. Ich glaube, diese Freunde sind nicht unbedingt auf der Wellenlänge von Nr. 58. Das sind eben Menschen aus einem anderen Teil meines Lebens. Aus meinem Dorf. Die kenne ich schon immer.

Weiterlesen

Kurzmitteilung

Die Sache mit dem Nachbarn: Nachspiel

Kurzes Vorwort in eigener Sache: Ich hatte seit Tagen schon ein schlechtes Gewissen, weil ich nach dem letzten Beitrag so lange nicht dazu gekommen bin, die vielen Kommentare zu beantworten. Geschweige denn dass ich es geschafft hätte den nächsten Beitrag fertig zu schreiben. Grade ist bei mir sooo viel los auf Arbeit und am Wochenende war ich auch pausenlos unterwegs. Dazu kommt, dass ich endlich wieder mal ein Buch gelesen hab und mich das ziemlich gefesselt hat. Seit ich Blogs lese, komme ich viel seltener auch mal zu Büchern. Und obwohl ich wahnsinnig gerne Blogs lese, so fehlen mir die Bücher schon auch ein bisschen. Dementsprechend hab ich mich gefreut, dass mich wieder mal ein Buch in seinen Bann ziehen konnte und ich hab mich allzu gerne ein wenig ablenken lassen. Aber jetzt geht es hier endlich wieder mal weiter. Wooo waren wir stehen geblieben?

Weiterlesen

Tinder-Date Nr. 58, Teil 12: Ein paar Fortschritte und ein paar offene Fragen

Nachdem ich mich mit Nr. 58 also wenigstens schriftlich mal über meine Gefühle ausgetauscht habe, planen wir das nächste Wochenende. Für Samstag habe ich schon einen Besuch bei meinem Bruder ausgemacht. Und das passt mir eigentlich ziemlich gut in den Kram, denn etwa auf halber Strecke zwischen meiner Stadt und der meines Bruders wohnt Nr. 58. Ich könnte also perfekt am Freitag zu 58 fahren und von dort am Samstag weiter. Oder alternativ könnte ich Samstag auf dem Rückweg zu ihm kommen und bis Sonntag bleiben. Das schlage ich ihm beides zur Auswahl vor. Ich habe schon die Zugverbindungen rausgesucht und es würde alles perfekt passen. Und dann schreibt Nr. 58: „Hmmm… Auf SeineStadt am Wochenende hab ich nicht so Lust. Wir könnten uns auch am Samstag dann in DeinerStadt treffen…“

Weiterlesen

Statusmitteilung

Tinder-Date Nr. 58, Teil 11: Eifersucht und Ängste – The Talk. Oder sowas ähnliches.

Nächstes Wochenende mit Nr. 58. Für Samstag sind wir ohnehin verabredet, da ist der Geburtstag einer Freundin von ihm. 58 fragt, ob wir uns Freitag auch schon sehen. Ich würde einerseits schon gerne. Andererseits wollte ich Samstag einiges erledigen. Nichts großartiges… Wohnung putzen, Wäsche waschen, Einkaufen gehen… die Woche über bin ich einfach nicht dazu gekommen. Ich kann also nicht wieder das gesamte Wochenende auf dem Sofa verbringen. Ich überlege erst, ob ich ihm für Freitag einfach absage. Ich entscheide mich dann aber doch für: „Können prinzipiell gerne Freitag schon was machen. Ich müsste aber Samstag einiges erledigen. Ganzen Tag Couchen geht also nicht. 😉 “ Erfreulicherweise versteht er das. Er schlägt vor, Freitag Abend zu mir zu kommen, Samstag tagsüber aber trotzdem getrennter Wege zu gehen. Ausgezeichnet… ein bisschen Alltag.

Weiterlesen

Warum ich ein bisschen Angst vor einer Fernbeziehung habe

Nr. 58 will mit mir zusammen sein. Er hat das bislang nicht direkt wortwörtlich gesagt, aber es ist doch sehr eindeutig, dass er es will. Und was ist mit mir? Will ich mit ihm zusammen sein? Ja! Aber! Er wohnt 100 Kilometer entfernt. Natürlich sind sein Lebensmittelpunkt, seine Familie und Freunde ohnehin hier. In diese andere Stadt fährt er bloß zum Arbeiten. Aber trotzdem ist er eben die ganze Woche über nicht da.

Weiterlesen