Statusmitteilung

Jaaa… es gibt diesen Blog noch!

Und jaaa… ich weiß, dass es ziemlich doof von mir war, hier solange nichts zu schreiben. Das hatten meine treuen Leser wirklich nicht verdient. Dafür möchte ich mich in aller Form bei euch entschuldigen! „Hat sie wenigstens eine vernünftige Ausrede?“, fragt ihr euch zurecht. Aber nein, eigentlich habe ich die nicht. Denn die Zeit für einen kurzen Beitrag wäre ohne Frage hin und wieder mal gewesen. Da will ich mich gar nicht rausreden. Aber keine Ahnung… irgendwie war ich ab einem gewissen Zeitpunkt wohl über den Punkt hinaus, zu dem ich einen kurzen Post angemessen gefunden hätte. Und dann hatte ich das Gefühl, ich müsse mich in einem ausführlichen Beitrag detailliert erklären. Und darauf hatte ich dann ehrlich gesagt irgendwie keine Lust. Was Quatsch ist. Denn mein Blog, meine Regeln. Aber naja, manchmal mach ich mir selber zu viel Druck. Völlig unnötig. Weiß ich ja.

Aber um meinen guten Willen zu demonstrieren, hier wenigstens der Versuch, ein paar Ausreden zu finden: Die Arbeit… aaaach, die Arbeit. Jaja, keine sonderlich einfallsreiche Entschuldigung. Aber die Arbeitsbelastung ist seit rund einem viertel Jahr einfach unglaublich hoch. Überstunden ohne Ende. Abends platt ohne Ende. Ein Kollege ist schwer erkrankt und ich muss das auffangen. Zusätzlich mehrere Projekte, die auch nur ich machen kann und bei denen niemand unterstützen kann. Dann sind noch alle wegen Datenschutz ausgerastet (by the way… private Blogs und Datenschutz… darüber muss ich dringend mal was schreiben). Naja und weil mir diese ganzen unbezahlten Überstunden mittlerweile doch zu heftig werden, habe ich zumindest langsam mal angefangen, Bewerbungen zu schreiben. Leider eine nicht zu verachtende zusätzliche zeitliche Belastung. Zumindest wenn man so eine kleine Perfektionistin ist wie ich und ewig braucht bis man eine Bewerbung als würdig erachtet verschickt zu werden. Vorstellungsgespräche machen die zeitliche Situation auch nicht besser, weil man sich für die wieder einigermaßen glaubwürdige Ausreden einfallen lassen muss, warum man jetzt unbedingt an diesem Nachmittag einen halben Tag Urlaub braucht.

Aber das ist jetzt egal, denn seit dieser Woche habe ich für unglaubliche drei Wochen frei! Aaaaah! Und am Montag bin ich auch wieder mal in ein kleines Urlaubs-Abenteuer aufgebrochen. Natürlich mit dem Zug. Es ist fabelhaft! Eigentlich hatte ich mir schon für Montag oder spätestens Dienstag vorgenommen, die freie Zeit für einen schon lange überfälligen Beitrag hier im Blog zu nutzen. Aber die Zeit ist wieder nur so verrannt. Gestern bin ich dann noch ein klein wenig gestürzt beim Wandern, da ging abends erst recht nix mehr. Umso stolzer bin ich, dass es heute trotz eines langen Tages noch geklappt hat.

DSC_3177_2

Hier mal ein Selfie von mir. Ganz aktuell von heute Mittag. 

Und was ist mit Nr. 58?

Hihiii… ich laber hier ewig rum und ihr fragt euch bestimmt die ganze Zeit bloß, wie das mit Nr. 58 weitergegangen ist. Und die Antwort ist: Gut! Super! Phantastisch! Auch wenn es mich – und das ist ein weiter Grund für die fehlende Zeit fürs Bloggen – durchaus ein wenig Anstrengung gekostet hat, ihn in mein Leben zu integrieren. Also rein zeitlich gesehen. Diese Sache mit der Fernbeziehung ist schon auch irgendwie nicht so einfach. Ich musste einige meiner Angewohnheiten umstellen, um mein Leben Fernbeziehungs-kompatibel zu machen. Immerhin fährt Nr. 58 jedes Wochenende zu mir. Ich muss nie die Strecke zurücklegen. Da ist es ja klar, dass ich am Wochenende auch Zeit haben muss für ihn und nicht anfangen kann, drei Stunden lang meine Wohnung zu putzen oder Wäsche zu waschen. Das ist für mich ganz selbstverständlich. (Wundervollerweise würde er das aber nie einfordern.) Deswegen muss ich diese Dinge jetzt unter der Woche erledigen. Oder ausfallen lassen. Denn „Samstag = Putztag“ ist irgendwie recht fest in mir verankert.

Und wie geht das mit dem Blog hier weiter?

Auf jeden Fall nehme ich mir hiermit fest vor, dass es weiter geht es weiter. Schon alleine, weil da glaube ich noch ziemlich viele unfertige oder halbfertige Beiträge in meinem Entwurfs-Ordner liegen. Je nachdem, wie sehr ich mich in den nächsten Tagen beim Wandern auspowere, kommt da vielleicht auch ganz bald nochmal was. Und jetzt muss ich dringend schlafen… für morgen habe ich mir wieder ein äußerst anstrengendes Programm vorgenommen. Gute Nacht von einer richtig doofen Ziege!

Advertisements

13 Gedanken zu “Jaaa… es gibt diesen Blog noch!

  1. Jen schreibt:

    Schön, wieder von dir zu lesen 😀 Freut mich, dass es mit 58 immer noch klappt. Und vorallem toll, dass der Blog trotz des „fehlenden“ Datings weitergeht. Ich lese deinen Blog soo gern. ❤

    Gefällt mir

  2. Du lebst! Und das auch noch gut! Das ist schön! 😊
    Und nein, du musst dich hier überhaupt nicht erklären oder rechtfertigen oder herausreden. Manchmal hat man eben keine Zeit oder nicht die Muse. Ich bin trotzdem ganz neugierig und hoffe dass es hier bald wieder weitergeht (wie auch immer).

    Gefällt 1 Person

  3. Wie schön von Dir zu lesen und schön, dass Du geschrieben hast. Irgendwann ist man aus der Routine raus und kommt nicht mehr rein. Ich hätte auf Nr 58 oder einen anderen Mann getippt. Ist meistens so, dass sich über eine feste Beziehung wenig interessantes schreiben lässt. Zu wenig Drama bzw. das vorhandene Drama will man nicht in die Öffentlichkeit tragen.

    Gefällt mir

  4. Haha geht mir aktuell genauso 😄 einfach keine zeit, und wenn doch, dann keine lust auf den langen beitrag, der eigentlich anstehen würde. Ich komme zur zeit nicht mal mit dem lesen hinterher! Aber jetzt bin ich bei deinem Beitrag angelangt und hab mich total gefreut von dir wieder was zu hören. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s