Statusmitteilung

Update zu Nr. 58, Teil 2: Bin ich süchtig nach Tinder?

Und schon geht’s weiter… ich hab’s euch ja versprochen! Im gleichen Stil wie gestern begonnen, kommen hier noch einige weitere Episoden meiner letzten Wochen in kurzen Ausschnitten und Gedanken:


Sprechzeiten: 20.45 – 21.15

Ich muss beruflich nach Berlin. Sehr kurzfristig. Der Termin ist an einem Freitag von 9 bis 18 Uhr. Ich will die Rückfahrt für den Abend buchen. Und denke mir so, dass das eine phantastische Gelegenheit für ein Wochenende in Berlin wär. Ein paar Museen, ein bisschen Sightseeing, ein bisschen Kultur. Hätte ich Bock drauf! Hmm… eigentlich wäre es cool, wenn Nr. 58 dabei wäre. Es würde sowohl zeitlich als auch kostentechnisch alles ziemlich perfekt passen. Ich will ihm das vorschlagen! Ich schreib ihm mittags, dass ich abends gerne kurz telefonieren würde. Seine Antwort um 20.44: „Klar, können telefonieren. Bin jetzt erreichbar.“ Ich mache gerade den Abwasch und kann nicht sofort reagieren. Um 21.11 schreibt er: „Puh… ich bin total müde, werde wohl nicht mehr allzu lange wach bleiben.“ Boah… was für ein Scheiß, ey! Ich rufe ihn kurz danach an. Er geht ran. Ich bin genervt und maule ein wenig. Eine Zeitspanne von einer halben Stunde, in der er erreichbar ist… ganz großartig! Das gemeinsame Berlin-Wochenende hat übrigens nicht geklappt. Seine Mom hatte an dem Wochenende einen runden Geburtstag. Das geht natürlich vollkommen in Ordnung.


Und was macht eigentlich Tinder?

Joa… bei mir ist das nach wie vor installiert. Ist aber seit Dezember in einem ausgedehnten Schönheitsschlaf und wird nur gelegentlich zum Stalken genutzt. Und wie ist das bei ihm? Ganz genau weiß ich das natürlich nicht. Was ich aber weiß: Seine Entfernungsangabe bei Tinder aktualisiert sich immer wieder. Was aber auch nicht wirklich was zu bedeuten hat. Und er bekommt nach wie vor – das habe ich neulich zufällig gesehen – Benachrichtigungen von Tinder. Macht mir das Sorgen? Nein. Warum? Weil ich ihm vertraue? Oder weil ich weiß, dass er eh vollkommen auf mich abfährt? Und warum deinstalliere ich es selber nicht? Keine Ahnung. Gewohnheit?


Der Berlin-Trip

Ich habe auch allein ein supertolles Wochenende in Berlin. Zwei Museen, zwei Gedenkstätten, schnell die obligatorischen Selfies vor Reichstag und Brandenburger Tor, am Abend ins Kabaratt-Theater. Zwischendurch denke ich mir mal so, dass Nr. 58 mein straffes Programm vermutlich sowieso nicht mitgemacht hätte. Da hätte ich einiges streichen müssen. Das wäre doof gewesen. Und dann denk ich mir so, dass es ja schon so seine Vorteile hat, wenn man sich eben nicht noch nach einem anderen Menschen richten muss. Ich kann ja sehr gut alleine sein. Ich mag das. Ich glaube viele Menschen können nicht gut alleine sein und daraus ergeben sich verschiedene Probleme für die Partnersuche. Bei mir ist es eher umgekehrt: Ich kann allzu gut alleine sein. Das sorgt aber auch für Probleme. Denn ich frage mich an diesem Wochenende unterbewusst schon ein klein wenig, wozu ich eigentlich einen Freund brauche. Allein kann ich wenigstens genau das machen, worauf ich Lust habe. Und ich habe Spaß dabei. Ich fühle mich nicht unwohl beim Alleinsein so wie viele andere.


„Der gewünschte Gesprächspartner ist zur Zeit nicht erreichbar“

Das mit der Kommunikation war ja von Anfang an so ein Thema zwischen uns. Er ist nach wie vor unter der Woche praktisch nicht erreichbar. An manchen Tagen gibt es nur ein sehr schmales Zeitfenster, in dem ihn Nachrichten überhaupt erreichen bzw er antwortet. Und das finde ich nach wie vor schwierig. Ich bin ja selbst nun wirklich kein Dauer-Chatter und würde ihn ganz sicher nicht mit Nachrichten bombardieren oder ihn minütlich über mein Leben updaten. Absolut nicht! Aber dieses Gefühl, dass mein Freund für mich nicht greifbar ist, gefällt mir immer noch nicht wirklich gut. Auch wenn ich mich inzwischen schon so ein wenig an seine Kommunikation gewöhnt habe. Ich weiß mittlerweile, dass zu bestimmten Zeiten nicht mit einer Antwort zu rechnen ist und warte nicht mehr darauf. Das macht es deutlich entspannter.


Das Zweifel-Monster kommt unter der Woche

Die Woche über haben sich ein paar negative Gefühle in Bezug auf Nr. 58 aufgestaut. Ich habe mich ein wenig reingesteigert glaube ich. Er schlägt vor, das gesamte Wochenende mit mir zu verbringen. Ich bin irgendwie eher ein bisschen ablehnend. Schiebe ein paar Dinge vor, die ich zwischendurch erledigen muss und durch die ich nicht immer Zeit für ihn habe. Aber als er dann da ist, bei mir ist, ist doch wieder alles ganz anders. Die Woche über schleichen sich die Zweifel wohl immer mal etwas ein. Hat das mit der fehlenden Kommunikation unter der Woche zu tun? Ein Stück weit sicherlich.


Feels like Pärchen-Wochenende

Er kommt Freitag Abend schon zu mir. Wir gehen Burger essen und erzählen uns dabei ausführlich die letzte Woche. Immer öfter merke ich unter der Woche, dass ich mich darauf freue, ihm dieses oder jenes zu erzählen. Am Samstag fahren wir zusammen ins Möbelhaus. Ich habe so einen Bonus-Gutschein, der bald abläuft und will mir dafür eigentlich bloß schnell einen neuen Topf und ein bisschen Geschirr holen. Am Schluss schlendern wir aber irgendwie doch durch das komplette Haus, liegen Betten Probe, testen Massage-Sessel, diskutieren über Farb-Kombis und es ist sehr lustig. Zwischendurch essen wir mal schnell was, dann geht’s weiter. Es ist schön mit ihm! Auf dem Heimweg schnell noch einkaufen fahren, daheim Spaghetti Bolognese kochen und dann geht’s zu einem Handball-Spiel. Am Rückweg ein romantischer Nacht-Spaziergang an einem See entlang. Schön!

Sonntag: Hallo, lieber Frühling! Wenigstens einen Tag Sonne und Wärme in vollen Zügen genießen. Mein Rad kommt aus dem Keller, für Nr. 58 leihe ich schnell eines aus. Dann wird losgeradelt. Eine schöne Strecke am Fluss entlang. Ich muss mein Tempo etwas drosseln für 58, aber das passt schon. Und wir halten immer mal wieder an, um irgendwas am Wegesrand anzugucken. Insgesamt ein sehr tolles Wochenende. Und doch bin ich irgendwie auch erleichtert als er am Sonntag Abend wieder fährt. Weil ich auch mal wieder etwas Zeit und Raum für mich benötige. Insgesamt hätte ich die Nähe lieber etwas dosierter, nicht so geballt am Wochenende, besser auf die Woche verteilt, mit mehr Rückzugsmöglichkeiten. Aber naja, das muss ich jetzt eben so nehmen, wie es ist.


Tinder-Sucht statt Tinder-Frust?

Und dann gibt es da noch ein Problem: Ich hätte nämlich prinzipiell schon Bock weiterzusuchen. Ich hätte sogar sagenhaft große Lust, zu tindern, zu daten! Ich habe sicherlich keine Angst davor, das mit Nr. 58 zu beenden und wieder Single zu sein. Ich mag das ja, das Singleleben. Und ich frage mich, ob ich das nicht mittlerweile doch etwas zu sehr mag. Hat mich Tinder so in seinen Bann gezogen, dass ich jetzt ernsthaft überlege, einen wirklich tollen Mann, der mich total mag, auszuschlagen, um wieder tindern zu können? Wie bescheuert ist das eigentlich! Von den meisten anderen Menschen höre und lese ich ja immer eher, dass sie Tinder-müde sind. Keine Lust mehr haben auf Tinder, auf Dates, auf neue erste Treffen. Und bei mir ist es genau andersrum. Mir fehlt das! Tinder-Sucht statt Tinder-Frust bei mir?


Huch… Da haben sich doch einige Texte aufgestaut. Weiter komme ich heute nicht. Rest voraussichtlich Sonntag auf der Heimfahrt. Liebe Grüße aus dem ICE und allen ein tolles Wochenende!

Advertisements

21 Gedanken zu “Update zu Nr. 58, Teil 2: Bin ich süchtig nach Tinder?

  1. Ich finde es schön, dass du die Zeit mit Nr.58 genießen kannst. Ich möchte dir nichts madig reden und jeder handelt da sowieso so wie es sich für einen richtig anfühlt, aber ich persönlich habe immer noch die kitschig romantische Vorstellung, dass gerade am Anfang nicht so viel Zweifel da sein sollten und es sich richtig anfühlen sollte. Gerade das du schreibst, dass du das Verlangen hast zu tindern und auf dates zu gehen bringt mich da ein bisschen zum nachdenken. Ich gehöre auch eher zu denen die langsam etwas tindermüde sind und ich bin relativ schnell genervt von dem oberflächlichen Geschreibe bei dem sowieso nichts rumkommt, aber wenn es „derjenige“ ist, hat man dann noch das Verlangen andere zu daten?

    Ich lese wirklich gerne von dir und drücke dir auf jeden Fall alle Daumen, dass er so für dich läuft wie du es dir wünscht.

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s