Statusmitteilung

Als mich die Verlobte meines Tinder-Dates anschrieb: Über vergebene Männer bei Tinder

Am letzten Wochenende kriege ich eine Nachricht von einer mir unbekannten Nummer:

Hey… du kennst mich nicht, aber hattest du neulich ein Date mit einem Typen? Dunkle Haare, war mal beim Bund?

Ich ertappe mich kurz dabei, dass ich erstmal an Nr. 50 denke. Aber der ist ja immer noch beim Bund und hier steht „war beim Bund“. Also kann es nur um Nr. 55 gehen. Tsss… ich bin überrascht. Und schockiert! Was eine solche Nachricht zu bedeuten hat, ist ja im Endeffekt schon ziemlich absehbar. Ich schreibe der unbekannten Nummer trotzdem erstmal zurück:

Weiterlesen

Advertisements

Tinder-Date Nr. 58: Tanzmäuse im Glück?

Es ist letzten Samstag am frühen Abend, 18 Uhr vielleicht. Meine Pläne für den Abend haben sich soeben zerschlagen. Aaaach… dann also nur Sofa-Abend. In dem Moment schreibt Nr. 58 mich zufällig an. Ein witziger Einstiegstext. Als ich ihn ein paar Stunden zuvor matche, bin ich mir erst gar nicht ganz sicher. Ich finde ihn auf seinen Fotos nicht unbedingt so furchtbar attraktiv. Er ist für meinen Geschmack ein bisschen zu groß und ein bisschen zu schlank. Und er wirkt irgendwie ein bisschen elitär, was mir nicht so gefällt. Er trägt so eine Art Siegelring. Andererseits hat er etwas interessantes an sich und einen fröhlichen Blick. Und wir haben zwei gemeinsame Freunde. Zwar beides keine sehr engen Freunde von mir, aber trotzdem ist das ja irgendwie ein positives Signal. Also frage ich ihn kurzentschlossen, ob er zufällig Zeit und Lust auf ein spontanes Date hat. Ich bin total überrascht, dass er das wirklich hat. Also verabreden wir uns für zwei Stunden später in meiner Stadt.

Weiterlesen

Kurzmitteilung

Anekdote zu Nr. 55: Über Männer, die keine Schals tragen

Nach dem schönen ersten Date läuft die Kommunikation mit Nr. 55 irgendwie ziemlich seltsam. Ich bin etwas genervt. Dadurch dauert es erstmal ein paar Tage bis ich bereit bin, ein zweites Date mit ihm auszumachen. Dann ist er jedoch einige Tage zum Skifahren weg, wodurch sich das Wiedersehen noch einmal verzögert. Danach verabreden wir schließlich das zweite Date. Für heute Abend. Ich stelle klar, dass direktes Fortsetzen in meinem Schlafzimmer keine Option für mich ist. Also verabreden wir uns wieder in dem Stadtteil, der in etwa zwischen meinem und seinem Zuhause liegt.

Weiterlesen

Tinder-Date Nr. 57: Ein Monolog-Date, ein indirekter Korb und eine post-Korb-Diskussion

In seinem Profil ist eine amerikanische Universität angegeben. Auch seine Fotos lassen erkennen, dass er wohl längere Zeit in den USA verbracht hat. Er fragt im Chat dann auch gleich nach meinem Bild mit dem kalifornischen Auto. Aber das ist eigentlich nur der Aufhänger, um mir erzählen zu können, dass er ein paar Jahre in den USA gelebt hat. Er hat sich immer noch nicht so richtig eingewöhnt zurück in Deutschland, schreibt er. Irgendwie sind mir solche Erzählungen vor dem persönlichen Kennenlernen ja ziemlich egal. Was weiß ich, ob ich den Typ auch nur im Mindesten interessant finde. Da will ich mir eigentlich noch keine großartigen Infos merken. Also frag ich schnell nach einem Date.

Weiterlesen

Kurzmitteilung

Tinder-Date Nr. 55, Teil 2: Wiederholen oder fortsetzen?

Mit Nr. 55 hatte ich also ein ganz schönes erstes Date. Es gab viel Bier, gute Gespräche, ein bisschen Geknutsche, aber auch ein paar Punkte an ihm, die ich vielleicht nicht so toll finde. Dass wir uns wiedersehen würden, war nach dem ersten Date aber eigentlich absolut klar. Das hatten wir ja beim Date schon mehr oder weniger ausgemacht. Doch dann lief die Kommunikation nach dem Date irgendwie komisch. Finde ich. Aber lest selbst:

Weiterlesen

Statusmitteilung

Tinder-Date Nr. 55: Über Selbstsicherheit, Pickuper und eine mutige Nachtwanderung

Das Date mit Nr. 55 ist nach wenigen Nachrichten vereinbart. Danach schreibt er mir noch sowas wie „Du kannst ja deiner Notfallkontakt-Freundin schon mal Bescheid geben, falls ich nervig bin“. Naah… weiß nicht. Er will lustig klingen, aber wirkt ja nun nicht grade zuversichtlich. Er bringt noch ein paar witzige Sprüche, die in diese Richtung gehen. Insgesamt habe ich vor dem Date keine großen Erwartungen. Ich ziehe sogar extra nicht mein aktuelles Lieblings-Dating-Outfit an, weil seine Nachrichten irgendwie unsicher klingen und ich ihn nicht mit allzu viel Bein weiter verunsichern will… haha.

Weiterlesen

Tinder-Date Nr. 53, Teil 4: Rationale Entscheidungen in der Liebe vs. „das Gefühl“

Ich bin unsicher nach dem Wandertag und der Nacht mit Nr. 53. Ich mag ihn. Irgendwie. Aber wohl nicht so sehr, wie er mich mag. Kommt das vielleicht noch? Keine Ahnung. Aber wär ja möglich. Und ich fänd das gut, weil er ein toller Typ ist. Also sehen wir uns wieder. Als ich mich für das Date fertig mache, merke ich, dass ich mich trotz allem auf den Abend freue. Ich geb mir Mühe, das ist eigentlich ein gutes Zeichen. Ich ziehe heiße Unterwäsche an, drüber ein tolles dunkelrotes Kleid mit schwarzer Strumpfhose. Er holt mich ab und wir laufen zu dem kleinen Programmkino. Es dauert eine ganze Weile bis er sich traut meine Hand zu nehmen. Aber irgendwie bin ich auch nicht so sonderlich scharf drauf, mit ihm Händchen haltend durch die Gegend zu laufen. Wir sitzen im Kino. Er hat jetzt das dritte Mal hintereinander den selben Pulli an. Und der steht ihm noch nicht mal besonders gut. Ach ich weiß ja, dass sowas total egal ist. Aber ich hab mir ja auch Mühe gegeben, um gut auszusehen für ihn.

Weiterlesen