Tinder-Date Nr. 27, Teil 4: Des Rätsels Lösung

Nr. 27 ist zurück vom Skifahren und ich will die ganze Sache endlich geklärt haben. Was ist er denn nun: Verheiratet? Getrennt? Ehebrecher? Polyamorist? Ständig wäge ich ab, welche Variante mir am wahrscheinlichsten erscheint. Die Ungewissheit nervt gewaltig! Daher beschließe ich, dass ich ihn persönlich zur Rede stellen muss. Es beschäftigt mich zu sehr als dass ich ihm die Möglichkeit geben will, sich mit ein paar Nachrichten davonzustehlen. Ich will das alles verstehen, um es danach abhaken zu können. Und dazu führt eigentlich kein Weg an einem persönlichen Gespräch vorbei. Das wird zwar vermutlich ziemlich unangenehm werden, aber da muss ich dann durch – lieber ein Ende mit Schrecken…

Weiterlesen

Zitat

Tinder-Date Nr. 28: Moral schlägt Wut

Das traf mich mitten ins Gesicht: Nr. 27 ist verheiratet! Auch wenn wir uns noch gar nicht so sehr lange kannten, war das ein echt übler Schock. Meine Konsequenz an einem vernebelten Abend voller Selbstmitleid, Wut und Sekt: Eine Nr. 28 muss her! Die noch allzu klaren Erinnerungen an die wundervollen Dates mit Nr. 27 sollen überschrieben werden durch neue. Vielleicht ein bisschen unbedeutender Sex zum Abreagieren, falls es passt. Also wurde losgetindert, mit voller Kraft voraus. Da waren schnell ein paar Hand voll Matches da, mit ein paar davon schrieb ich. Nr. 28 war gefunden, das Date gleich für den nächsten Abend verabredet. So läuft das!

Weiterlesen

Statusmitteilung

Tinder-Date Nr. 27, Teil 3: Peeeeng, mein Tinder-Date ist verheiratet!

Nr. 27 ist Skifahren. Eine ganze Woche. Es dauert also bis wir uns wiedersehen. Und ich bin zurück im Arbeitsalltag. Und ein bisschen verknallt in ihn. Muss immer wieder an ihn denken, auch im Büro. Kurz keine Lust zu arbeiten, also google ich ihn mal. Hatte ich natürlich auch schon vorher gemacht, er war nicht schwer zu finden und es gibt extrem viel über ihn im Netz durch sein politisches Amt. Ich will einfach ein paar Fotos von ihm ansehen, in Erinnerungen schwelgen. Ich schau mir ein paar mehr Google-Ergebnisse an. Auf einmal trifft mich ein Faustschlag mitten in den Bauch:

Wir heiraten
Nadine & Nr. 27
21. Mai 2016

Weiterlesen

Link

Verknallt sein über Tinder ist irgendwie komplizierter

Verknallt sein ist was Tolles: Alles ist schön und spannend und aufregend. Man muss ständig an den anderen denken, man malt sich aus, wie alles sein könnte. Andererseits ist auch noch alles so ungewiss und vieles nicht geklärt. Man rechnet immer noch damit, dass alles nur ein schöner Traum war. Ich finde, dieses Gefühl ist besonders stark ausgeprägt, wenn man denjenigen über Tinder kennengelernt hat. Wenn man sich im „echten Leben“ begegnet, ist es irgendwie anders. Dann kann man sich glaubhaft einreden, dass derjenige bestimmt schon lange mit keiner anderen mehr schreibt geschweige denn jemanden trifft. Doch bei jemandem, der Tinder installiert hat, wäre das schon sehr naiv.

Weiterlesen

Kurzmitteilung

Tinder-Date Nr. 27, Teil 2: Verknallt?!

Zweites Date mit meiner Nr. 27. Genau eine Woche nach dem ersten. Dazwischen viele lange Nachrichten. Die ersten Tage nach dem Kennenlernen die absolute Euphorie und das Gefühl, jemand wirklich tolles getroffen zu haben. Kurz vor dem zweiten Date ein paar Zweifel. Bedenken zu seinen Absichten. Wir haben nicht darüber gesprochen, was er will oder was ich will. Oder wofür wir offen sind. Ich ja eigentlich für alles mögliche. Doch mit ihm will ich keine Affäre oder einen One Night Stand, das spüre ich. Und es macht mich verletzlich. Ob er doch bloß Sex will? Ob der Verzicht auf Sex beim ersten Date doch bloß eine Masche oder Taktik ist um letztendlich Sex zu kriegen und sich danach nicht mehr zu melden? Oder auf einmal festzustellen, dass er eigentlich gar keine Zeit hat für eine Beziehung? Ist ja alles schon passiert.

Weiterlesen

Tinder-Date Nr. 27: Sex beim ersten Date – Ja oder Nein?

Manchmal hab ich ja schon vor einem Date so ein Gefühl, dass ich mir dieses Treffen eigentlich getrost sparen könnte, da es sicher nicht passen wird. Warum dann überhaupt ein Date vereinbaren? Ja das ist eben das seltsame an Vorahnungen: Das ist nichts, was man von Anfang an spürt, sondern ein Gefühl, das irgendwann einfach da ist. Meistens liegt diese Vorahnung bei mir auch wirklich richtig. Und manchmal gibt es dann eben auch diese Vorahnung, dass man einen richtig tollen Menschen kennenlernen wird. Bei Nr. 27 war das der Fall. Das Schreiben war äußerst vielversprechend, die Texte wurden von Nachricht zu Nachricht länger, nach drei Tagen Schreiben war das Date vereinbart.

Weiterlesen