Tinder-Dates Nr. 5-7: Was tun, wenn es beim Date einfach nicht passt?

Eigentlich hab ich bis jetzt überhaupt noch keine wirklich negative Erfahrung gemacht bei all meinen Tinder-Dates. Aber was eben dann doch relativ häufig passiert, ist dass man gleich am Anfang des Treffens merkt: es passt irgendwie nicht. Also so offensichtlich gar nicht. Manchmal hat man sich einfach so ein ganz anderes Bild von einem Menschen ausgemalt als dann tatsächlich vor einem steht. Dafür muss der andere noch gar nicht mal bei seinem Profil getrickst haben. Auch wenn der Mensch tatsächlich so aussieht wie auf den Bildern und auch das Alter und alle Angaben korrekt waren, kommt manchmal einfach ein anderer Eindruck beim Schreiben zustande. Denn da gibt es noch so viele Dinge, die beim digitalen Kontakt verloren gehen: Die Wirkung des Menschen im Ganzen, der Klang der Stimme, der Geruch, die Art zu Reden oder zu Lachen und so vieles mehr…

Weiterlesen

Advertisements
Zitat

Tinder-Date Nr. 4: Wie es zu meinem ersten Tinder-One Night Stand kam

Die Geschichte mit Nr. 4 ist schnell erzählt, denn es war eine einmalige. Mich hat neulich mal jemand (natürlich ein Tinder-Date) gefragt, was meine Meinung zu One Night Stands sei. „Ich bin eigentlich kein Fan von One Night Stands“, antwortete ich wahrheitsgemäß und dachte kurz darüber nach, warum ich zuletzt dennoch hin und wieder einen hatte. „Eigentlich hab ich One Night Stands nur, wenn jemand sehr schlecht im Bett ist.“, fügte ich dann noch hinzu. Ich musste daraufhin fast selber ziemlich lachen aufgrund dieser Erkenntnis, die mir davor selbst nicht so bewusst war. Mein Gegenüber bekam relativ große Augen. Aber zurück zu Nr. 4…

Weiterlesen

Link

Tinder-Date Nr. 3: Warum eine gute Geschichte Zeit braucht. Oder ein Ende.

Nr. 3 ist ein Autonarr, beruflich wie privat. In seinem Wohnzimmer steht statt einem Couchtisch ein Motorblock. Ansonsten hat ihn wohl das gleiche zu Tinder gebracht wie viele Männer: Er hat im echten Leben keine Zeit, um eine Frau kennenzulernen. Er ist smart, witzig, extrem unterhaltsam und eigentlich auch ziemlich attraktiv. Andererseits hat er einen anstrengenden Job, studiert nebenberuflich, hat zeitaufwändige Hobbies und viele Freunde. Mit all dem ist er zeitlich absolut ausgelastet. Da passt keine Frau mehr rein. Trotzdem wünscht er sich eine in seinem Leben. Die Zeit, sich ernsthaft mit jemandem zu beschäftigen, hat er nicht. Da geht’s noch nicht einmal so sehr um die Zeit, die man für gemeinsame Abende oder Unternehmungen bräuchte. Aber man merkt ihm an, dass er gedanklich einfach nicht bei der Sache ist. Und am eigentlichen Problem kann auch Tinder nichts ändern: Denn um den anderen wirklich kennenzulernen ist die kurze Pause zwischen Arbeit, Lernen für die Klausur und Fußballtraining eben nicht genug.

Weiterlesen

Statusmitteilung

Tinder-Date Nr. 2: Der Tinder-Profi

Er ist Jurist, angehender Richter und hat mich ziemlich schnell nach einem Treffen gefragt. Wir haben uns dann auch gleich drei Tage nach meinem allerersten Tinder-Date getroffen. Auch wenn ich nicht mehr ganz so heftig nervös war wie bei Nr. 1, war es dennoch immer noch ziemlich aufregend und ich sehr verkrampft. Ihm hat man vom ersten Augenblick angemerkt: Er ist Vollprofi! Er macht das nicht zum ersten oder zweiten Mal, sondern er hat wohl eine ziemliche Routine. Das in Kombination mit seiner selbstbewussten Art hat zunächst einen ziemlich arroganten Eindruck auf mich gemacht. Auf meine Frage, wie oft er sowas schon gemacht hat, gab er dann auch direkt sehr offen und ehrlich zu, dass er schon eine ganze Menge Dates über Tinder und Lovoo hatte. Genau beziffern konnte er es nicht, aber er schätzte auf etwas in der Größenordnung von 90. Dementsprechend entspannt und routiniert war er. Ja überhaupt hat er das Tindern ziemlich professionalisiert.

Weiterlesen

Meine Erfahrungen mit Tinder: Mein erstes Tinder-Date überhaupt

Das erste Mal ist ja immer was besonderes und vor allem ganz besonders aufregend: Egal ob beim ersten Tag im neuen Job, bei der ersten Nacht in der neuen Wohnung oder eben beim ersten Date mit einem neuen Menschen. Auch wenn ich als einigermaßen erfahrener Tinder-Nutzer natürlich schon zugeben muss, dass man leider so ein bisschen „abstumpft“ mit der Zeit. Einen praktisch völlig Fremden zu treffen, ist zwar immer noch spannend, aufregend und ziemlich toll, aber die Dimension der allerersten Dates über Tinder erreicht das inzwischen natürlich lange nicht mehr. Das ist andererseits aber wohl auch gut so, denn bei meinem ersten Tinder-Date wäre ich fast durchgedreht vor lauter Nervosität. Und das war damals so…

Weiterlesen

Statusmitteilung

Meine Erfahrungen mit Tinder: Allererste Schritte

Grade dann doch noch etwas planlos, wie man inhaltlich jetzt am besten anfängt mit so einem Blog. Klar am Anfang am besten. Rückblickend wäre es clever gewesen, von Beginn an mit dem Bloggen zu starten – direkt mit der Anmeldung bei Tinder sozusagen. Aber da hatte ich natürlich noch keine Ahnung, wie viel Stoff für Erzählungen Tinder bieten würde und wie sehr mich das Thema auch beschäftigen wird. Deswegen jetzt eben rückblickend und von Anfang an: Rückblick Teil 1 – die allerersten Schritte.

Weiterlesen

Kurzmitteilung

Warum ich bei Tinder bin

„Warum bist du bei Tinder? Geh doch lieber raus und lern im echten Leben jemanden kennen.“ Das ist die klassische Reaktion, wenn jemand von meinen Tinder-Aktivitäten erfährt. Irgendwie hat das gesamte Online-Dating bei sehr vielen Menschen immernoch einen unfassbar schlechten Ruf. Tinder tauge nur für schnellen bedeutungslosen Sex, es wäre die reinste Resterampe mit Menschen, die praktisch nicht vermittelbar sind, und überhaupt melden sich da nur Leute an, die sehr sehr verzweifelt sind.

Weiterlesen